Stellenausschreibung: Systemadministrator

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams:
Stellenausschreibung

Von Nagios zu Check_MK

Wir haben in den letzten Monaten damit begonnen nach und nach alles von Nagios nach Check_MK zu migrieren. Ist natürlich ein langwieriger Prozess da wir einen Haufen eigener Plugins haben die angepasst werden wollen.
Grund für die Umstellung ist einfach, das viele Dinge einfach von Haus aus mehr Daten liefern bzw. mehr Dinge unterstützt werden. Automatisches Inventory, besseres und einafcheres Management über WATO etc.

Plugins für externe Komponenten werden wir online stellen. Plugins für eigene Software kann sonst eh keiner brauchen.

https://github.com/qmexnetworks/check_mk

Die komplette Migration wird vermutlich noch einige Monate in Anspruch nehmen. Was uns bisher am meisten fehlte ist ein Agent der Daten Passiv an Check_MK überträgt (wir wollten kein NSCA mehr nehmen, da sonst der Check_MK Vorteil weg wäre) und Basteleien mit Mails, netcat curl machen auch keinen Spaß, die Lösung dafür ist mittlerweile im Beta Test, im nächsten Post gibts mehr dazu.

Umzug Hannover – Hamburg

Und es ist schon wieder so lange her. Ende Oktober 2016 haben wir unsere Location Hannover nach Hamburg verschoben. Hintergrund für die Entscheidung waren bessere Anbindung, bessere Sicherheit etc. Von dem Umzug hat fast keiner was mitbekommen. Durch einen IP- Adresswechsel war es entsprechend aufwändig und über Monate geplant, aber so hat man mal über 10 Jahre gewachsene Dinge aufgeräumt. Dank einer Dedizierten Fiber des neuen RZs im alten RZ war der IP Change im laufenden Betrieb vor dem Umzug fertig. Dann noch eben Server in die Autos, während der Fahrt das IP Netz umrouten lassen und fertig.

AV Wir sind die Guten

Bisher habe ich eingehende Mails mit Links und Dateianhang die schon weitem nach Virus aussahen immer sofort gelöscht.
Letzte Woche haben wir dieses Vorgehen nun geändert. Ein Kunde hatte eine direkte Mail bekommen (mit Namen und allem) von einem seiner Lieferanten (keine Telekrechnung oder soetwas, schon etwas spezielles). Hat natürlich draufgeklickt und die EXE ausgeführt. Das installierte Kaspersky hat nichts gemacht und die Maschine war verseucht. Ein Check bei Virus Total mit der Datei brachte folgendes Ergebnis: 4/54 AntiViren Programmen haben ihn nicht erkannt (ja, da kommt wieder der Schlangenöl Gedanke). Fast keiner (bis auf DrWeb und Sophos) der Namenhaften Hersteller (die Namen der anderen beiden sagten mir nichts) hat diesen erkannt. Wir haben ihn zu ClamAV (die in nach 3 Tagen immer noch nicht erkannten) und Kaspersky eingesandt. Bei Kaspersky wurde er innerhalb einer Stunde analysiert und mit aufgenommen, bei ClamAV fehlen anscheinend die Ressourcen.
Zwei Tage später kam der nächste Virus der wieder nur von 4/54 erkannt wurde (wieder sophos darunter). Dieser wurde wieder eingesandt.
Heute:
Der erste, wieder 4/54 (darunter sophos), wieder eingesandt. Und der zweite von heute, 2/54 (nicht mal Sophos kannte ihn) wurde nun allen bekannten Herstellern zugesandt die eine Email Adresse für den Fall haben. Das werden wir nun in ein Webinterface einbauen um hoffentlich einen kleinen Dienst an der Allgemeinheit (und auch unseren Kunden) zu leisten.

PS4110

Einer der versprochenen alten Beiträge.
Anfang 2012 haben wir ein bisschen investiert und uns eine Equallogic PS4110 geleistet . .. nun ist die Kiste bald 3 Jahre alt.
Die Zeit rennt. Features, Benutzbarkeit und Performance sind einfach ein Traum. Im Auslieferungszustand wurde das Ding mir 24x 900GB SAS ausgeliefert.
Es laufen mehrere 100 virtuelle Maschinen drauf und die Performance ist Traumhaft. Auch Features wie die Live Migration eines ganzen Shelfs auf ein neues durften wir schon in Livebetrieb nd unter Last testen. Was soll ich sagen? Keiner hats gemerkt. Das mal eben im laufenden Betrieb das Shelf getauscht wurde.
Wir haben mittlerweile auch die ersten Kunden mit eigenen EQLs ausgestattet und auch diese sind zufrieden. Größter Kunde hat 3 Shelfs und freut sich über eine ausgezeichnete Performance.

Und noch einer

Und wieder ein Versuch dieses Blog wieder mit Posts zu füllen. Vielleicht schaffe ich es dieses mal.
Hintergrund ist einfach, das wie man sich denken kann einfach viel Los ist.
Das Telefon Konferenzsystem ist in Deutschland sehr gut angelaufen, aktuell läuft gerade der Rollout für Österreich.
Griechenland befindet sich auch schon in der Planung. Die Arbeit reißt nicht ab.
Zusätzlich werde ich mal ein paar alte Sachen die so passiert sind nachholen.

Nie wieder besetzt

Ab sofort wird wohl nie wieder besetzt bei uns sein. Für ein Großprojekt das seit November 2013 anläuft haben wir nun 10.000 Telefonleitungen im RZ.
Und werden wohl in einigen Monaten über diese Leitungen auch telefonieren, wenn man solch ein Volumen hat, ist die Anlage im Büro am ISDN Anschluss doch relativ witzlos.
Aktuell überlegen wir noch, was wir ermöglichen, da es alles anderes als Kundenfreundlich wäre, 20 Anrufer in einer Warteschleife warten zu lassen, während ein paar Leute telefonieren. Mal schauen wie wir das einrichten, aktuell sind wir alle noch gegen eine Warteschleife.

Neues Büro

Seit April sind wir nun in neuen Räumen, Hauptgrund: Platz, bei zu vielen Leuten in zu kleinen Räumen wird es irgendwann eng, wenn man dann noch immer häufiger mit großen Warensendungen zu tun hat, tritt man sich irgendwann auf die Füße. Zudem kam unsere DSL ~10000er Leitung so langsam aber sicher an ihre Grenzen und ließ sich dank Dämpfungsraten auch nicht mehr weiter aufstocken. Unsere neuen Büroräume befinden sich auf dem selben Gelände wir das Bremer Rechenzentrum, das hat den Vorteil das wir zum einen über selbiges angebunden sind und damit Bandbreite ohne Ende zur Verfügung haben und zum anderen in 2 – 3 Minuten im RZ sein können.

Nacht- und Nebelaktion

Wie zu erwarten ist der Umzug Falkenstein Bremen in der Nacht geschehen (wann auch sonst . . .).
Um 2 Uhr morgens die Systeme abgebaut und um 7 Uhr morgens die Systeme in Bremen wieder komplett aufgebaut. Da wir für viele Systeme eigene Software verwenden, war die DNS Änderung ein Kinderspiel.

Neues RZ

Wir werden die nächsten Wochen ein wenig umorganisieren. Die Lokationen Berlin und Falkenstein holen wir uns ein wenig näher ran um genauer zu sein ins angrenzende Bundesland. Wenn alle Umzüge abgeschlossen sind haben wir danach „nur“ noch zwei Lokationen: Hannover und Bremen. Sämtlich Setups (Hauptsächlich Cold- Standby Systeme und DR Sites) werden in den nächsten Wochen von Berlin und Falkenstein nach Bremen umgezogen. Hintergrund sollte klar sein: Es ist näher dran, am Büro wie auch an Hannover. Zudem haben wir damit eine Lokation weniger die es gilt mit gutem Equipment auszurüsten. Schrank- wie PDU equipment wurde bereits vor Wochen bestellt. Mit Bremen werden wir eine neue Stromverteilung einführen (mehr Infos später) auf die danach auch Hannover umgerüstet wird.

keep looking »